Kultursonntag der Stadt Bedburg

Kultursonntag im ehemaligen Toom-Gebäude

Im Rahmen des Kultursonntags stellten, unter anderem, einige Künstler ihre Bilder, Porträts und Textilkunst zum Thema Flüchtlinge im ehemaligen Toom-Markt aus. Die Werbepost berichtete in einem ausführlichen Artikel am 01.06.2015.
Im Folgenden finden Sie einen kleinen Auszug des Artikels. Sie gelangen zu dem Originalbericht über den Link in der Quellenangabe.

painted_image

Porträt auf Leinwand

„Die Malerinnen Ursel Fischermann, Angela Rocktäschel und die Textilkünstlerin Mechthild Oblas nahmen sich dem Schicksal der Flüchtlinge an. Bei ihrem Besuch in Lipp erfuhren sie, wie Menschen aus Albanien und Syrien teilweise zu Fuß, per LKW oder mit dem Schiff ihre Heimat verließen und vom Roten Kreuz gerettet wurden. „Wir möchten sie nicht als Flüchtlinge sehen, sondern als Neu-Bürger die etwas mitbringen. Etwa so, wie in dem Schlager der Höhner „Minsche wie mir.“
Mit Kohle und Leinwand besuchte Ursel Fischermann den Sprachkurs in Lipp. Sie porträtierte Mohammed, Abed, Nour, George, Leon und schrieb ihre Geschichten auf.“

Quelle: Werbepost, „Mehr als 2.000 Besucher“ vom 01.06.2015

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus