Projekt Fahrradgarage startet am 01.05.2017

Wir suchen Fahrräder

Nachdem im vergangenen Jahr in Zusammenarbeit mit einem Mitarbeiter des Komissariat „Verkehrsunfallpräventionen“ ein Kurs Verkehrssicherheit angeboten wurde, starten wir nun ein weiteres Projekt im Bereich „Mobilität“.
Am 01.05.2017 fällt der Startschuss beim Projekt Fahrradgarage.

Ein ausführliche Beschreibung rund um das Projekt finden Sie unter unseren Initiativen –> Fahrradgarage

Damit die Fahrradgarage ein dauerhafter Erfolg werden kann, ist das Projekt auf Spenden angewiesen. Die Fahrradgarage ist daher immer auf der Suche nach halbwegs verkehrssicheren Fahrrädern, unfallfreien Fahrradhelmen und Kindersitzen.

Sie möchten unser Projekt gerne unterstützen und haben einen alten „Drahtesel“ den Sie spenden möchten?
Dann hinterlassen Sie uns doch gerne eine Nachricht unter 02272 / 9789624
oder schreiben uns eine Nachricht über das Kontaktformular

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Ihre Telefonnummer

    Ihre Nachricht

    Datenschutz

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.

    FacebooktwitterFacebooktwitter
     

    Aktion ‚Sauberes Bedburg‘ 2017

    Sauberes Bedburg

    Wie bereits im letzten Jahr zugesagt, waren wir dieses Jahr wieder dabei um zusammen mit vielen anderen Bedbuger Bürgern unsere Stadt von achtlos weggeworfenem Müll zu befreien.

    Alle packen zusammen an

    Die Aktion Sauberes Bedburg ist ein Projekt der Stadt Bedburg, des Werbekreises Bedburg und der Werbegemeinschaft Kaster/Königshoven im Dienste des Umweltschutzes.

    Der Schlossparkplatz in Bedburg und die Tennishalle in Kaster waren Sammelpunkte vieler fleissiger Helfer, die sich bei durchwachsenem Wetter gemeinsam auf den Weg machten. So gelang es innerhalb von 2 Stunden viele Säcke zu füllen, aber auch ein Kühlschrank, eine Gasflasche, Matratzen, 150 Pflastersteine und Küchenschränke mussten aus den Gebüschen gezogen werden.

    Es war schön zu sehen, dass mit dieser Aktion nicht nur unsere Stadt ein wenig sauberer geworden ist, sondern dass damit auch ein kleines Stück Integration gelebt wurde.

    Bis zum nächsten Jahr.

     

    FacebooktwitterFacebooktwitter
     

    Weihnachtspäckchen-Aktion der BEDBURGER TAFEL

    Weihnachtspäckchen-Aktion der BEDBURGER TAFEL

    Auch in diesem Jahr sammelt die Bedburger Tafel wieder Lebensmittelpakete für  die Bedürftigen in unserer Stadt.

    bedburger-tafel

    Machen Sie bedürftigen Familien, Mitbürgerinnen und Mitbürgern in Bedburg zu Weihnachten eine besondere Freude.
    Packen Sie ein offenes Päckchen mit haltbaren, leckeren Lebensmitteln und dekorieren Sie diese festlich nach Ihren Vorstellungen.

    Es wäre toll wenn möglichst viele Menschen diese tolle Aktion der Bedburger Tafel unterstützen würden.

     

    Annahmestelle für Ihre Weihnachtspäckchen:

    Schützenhaus (früher Notkirche), Augustinerallee, gegenüber des Krankenhauses

    am Mittwoch, 14. Dezember 2016 von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

    Die Ausgabe an die bedürftigen Familien, Mitbürgerinnen und Mitbürger ist am:

    Donnerstag, dem 15. Dezember 2016 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

     

    Weiter Informationen über die Tafel finden sie unter dem Punkt „Partnerschaften“
    oder der offiziellen Seite der Berburger Tafel
    FacebooktwitterFacebooktwitter
     

    Familienpaten gesucht

    Familienpaten gesucht

    180x180
    Wenn alles fremd und neu ist, ist es am einfachsten, wenn man sich an jemanden wenden kann, der einem zur Seite und für offene Fragen zur Verfügung steht.
    Es wäre schön, wenn sich weitere Menschen finden würden, die sich vorstellen können eine Patenschaft für eine Familie zu übernehmen.

     

    Die Betreuung einer ganzen Familie bedarf einer besonderen Fürsorge, denn mit Kindern kommen spezielle Herausforderungen, wie Arzt-, Kindertagesstätten- oder Schulbesuche, bei denen es Hilfestellung bedarf, auf die Paten zu.
    Aus diesem Grund hat es sich ergeben, dass Familien wenn möglich einen eigenen Ansprechpartner unter den Helfern haben. Aber auch wenn man eine Familie betreut bedeutet dies nicht, dass man auf sich gestellt ist.

    Sollten Sie Interesse an einer Patenschaft haben, nutzen Sie doch bitte das Kontaktformular:
    Read More

    FacebooktwitterFacebooktwitter
     

    EMC Gives Back

    EMC Gives Back

    Mitarbeiter engagieren sich in sozialen Projekten

     

    emc_logoDie Firma EMC ist nicht nur ein weltweit führender IT-Konzern sondern auch im Bereich soziales Engagement sehr aktiv. Durch das Programm „EMC Gives Back“ erhalten Mitarbeiter jedes Jahr die Möglichkeit sich während der Arbeitszeit an ehrenamtlichen Aktivitäten zu beteiligen.

    So kam es, dass sich im Juli 10 Mitarbeiter von EMC zusammen mit ein paar Flüchtlingen sowie weiteren fleißigen Bedburger-Händen aufmachten, um das alte Lager in Kirchtroisdorf auszuräumen und die Möbel in unser neues Lager nach Bedburg zu bringen.emc1
    Es zeichnete sich schnell ab, dass hier keine großartigen Management-, PM- oder Ingenieursfähigkeiten von Nöten waren, sondern lediglich jede Menge Arbeitskraft um alles unbeschädigt von A nach B zu transportieren. Nach mehreren Fahrten mit dem Transporter wurden alle Möbel im neuen Lager sortiert und gleichzeitig inventarisiert.
    Nach getaner Arbeit gab es die entsprechende Belohnung. Die lokalen Helfer hatten Getränke und selbstgemachte Wraps organisiert. Bei netten Gesprächen mit den Mitarbeitern und Flüchtlingen ließen wir diesen großartigen Tag ausklingen.
    Auf diesem Weg möchten wir uns als Ehrenamtler der Bedburger-Hände ganz herzlich für die tolle Unterstützung bei unserem Lagerumzug bedanken.

    emc2Ohne diesen tatkräftigen Einsatz wäre es uns nicht möglich gewesen, so schnell und effizient die dringend erforderlichen Arbeiten umzusetzen.
    Es ist toll zu sehen, dass sich eine Firma in der gezeigten Weise sozial engagiert.

    FacebooktwitterFacebooktwitter
     

    Neuer Sprachkurs

    Erster ABC-Kurs ist gestartet

    180x180-ABCWir freuen uns, dass vor Kurzem, unter der Leitung von Renate Bach, ein Alphabetisierungskurs gestartet ist.

    Ziel war es, ein Angebot zu schaffen für Menschen, die die lateinische Schrift nicht kennen, unabhängig vom Herkunftsland.
    Der auf 15 Teilnehmer begrenzte Kurs war sehr schnell ausgebucht und ist seit zwei Wochen in vollem Gange.

    Jeweils Dienstag und Donnerstag von 10:00 – 11:30 Uhr wird in einem,von der Stadt Bedburg bereitgestellten Raum, fleißig gelernt. Unterstützung bekommt die ehrenamtliche Lehrerin von Geflüchteten, die schon länger in Deutschland leben,  indem diese tatkräftig den Lerninhalt in andere Sprachen übersetzen.

    FacebooktwitterFacebooktwitter