Ganz besondere Momente

Ganz besondere Momente

„Ich werde des Öfteren gefragt, warum machst du das?  Warum opferst du deine Freizeit und reparierst Fahrräder für andere Leute? Können die das nicht selber?

Nein, nicht jeder kann ein Fahrrad reparieren.

Manchmal fehlt das handwerkliche Geschick, oft das geeignete Werkzeug oder in Fällen wie hier,die körperlichen und finanziellen Voraussetzungen.

Da kommt es gerade recht, wenn jemand ein behindertengerechtes Fahrrad aus Altersgründen abgibt. Eines, welches lange gestanden hat und wofür es keine weitere Verwendung gibt. Da prüft man Beleuchtung und Bremsen, macht die beweglichen Teile gangbar mit der Gewissheit es gibt jemanden, der sich so sehr über dieses Rad freuen wird.

Wer jemals einem achtjährigen Jungen, der alles hinter sich lassen musste, einem Menschen, dem die Natur ein Leben wie deines und meines verwehrt, ein Fahrrad gibt, der stellt die Frage nach dem Warum nicht.“

       Frank Büttgen

 
 
Manchmal sind es die kleinen Dinge im Leben, die uns viel Freude bringen. In diesem Sinne werden wir auch in 2019 nicht aufhören uns zu engagieren. Vielen Dank an Alle die uns auch in diesem Jahr tatkräftig unterstützt haben.

Mit dem tollen Bild, wünschen wir allen Bedburgerinnen und Berdburgern frohe, friedliche und besinnliche Weihnachten

Vielen Dank liebe Tina für das tolle Bild. Es spornt uns Alle an weiter zu machen.

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus
 

Wieder einmal geht ein Jahr zu Ende

Wieder einmal geht ein Jahr zu Ende

weihnachtenGemeinsame Projekte mit lokalen Vereinen, kirchlichen Einrichtungen, Schulen und der Stadt Bedburg haben uns das ganze Jahr über begleitet.
Zeit-, Sach- und Geldspenden von Bedburger Bürgern, lokalen und internationalen Firmen haben die Arbeit sehr gefördert.
An dieser Stelle möchten wir die Gelegenheit nutzen, uns bei allen Unterstützern zu bedanken und hoffen auf eine gemeinsame Fortsetzung unserer Bemühungen, damit sich unsere neuen Nachbarn in Bedburg eingliedern können.

Ein ganz besonderer Dank geht an das Carisma Team, dass uns in vielfältiger Weise immer wieder in den letzten Jahren unterstützt hat.

Vielen Dank!

Auch im kommenden Jahr werden wir unsere Arbeit fortführen und versuchen ein Stück dazu beizutragen, dass Integration in unserer Stadt weiterhin gelingt.

Wer uns hierbei  finanziell unterstützen möchte,  kann dies gerne über die Katholische Kirchengemeinde St. Georg Kaster tun. Flyer oder auch dieser Internetauftritt sind rein privat finanziert und werden nicht aus Spenden bezahlt. Die Spendengelder kommen dort an, wo sie gebraucht werden.

Kath. Kirchengemeinde St. Georg Kaster
IBAN DE05 3705 0299 0187 0027 43
Swift BIC COKSDE33XXX
Stichwort: „Flüchtlingshilfe“

Wir wünschen allen Bedburger Bürgerinnen und Bürgern eine besinnliche Vorweihnachtszeit, ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018.

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus

 

Projekt Fahrradgarage startet am 01.05.2017

Wir suchen Fahrräder

Nachdem im vergangenen Jahr in Zusammenarbeit mit einem Mitarbeiter des Komissariat „Verkehrsunfallpräventionen“ ein Kurs Verkehrssicherheit angeboten wurde, starten wir nun ein weiteres Projekt im Bereich „Mobilität“.
Am 01.05.2017 fällt der Startschuss beim Projekt Fahrradgarage.

Ein ausführliche Beschreibung rund um das Projekt finden Sie unter unseren Initiativen –> Fahrradgarage

Damit die Fahrradgarage ein dauerhafter Erfolg werden kann, ist das Projekt auf Spenden angewiesen. Die Fahrradgarage ist daher immer auf der Suche nach halbwegs verkehrssicheren Fahrrädern, unfallfreien Fahrradhelmen und Kindersitzen.

Sie möchten unser Projekt gerne unterstützen und haben einen alten „Drahtesel“ den Sie spenden möchten?
Dann hinterlassen Sie uns doch gerne eine Nachricht unter 02272 / 9789624
oder schreiben uns eine Nachricht über das Kontaktformular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

Ihre Nachricht

Datenschutz

Bitte geben Sie den angezeigten Text ein
captcha

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus

 

Weihnachtspäckchen-Aktion der BEDBURGER TAFEL

Weihnachtspäckchen-Aktion der BEDBURGER TAFEL

Auch in diesem Jahr sammelt die Bedburger Tafel wieder Lebensmittelpakete für  die Bedürftigen in unserer Stadt.

bedburger-tafel

Machen Sie bedürftigen Familien, Mitbürgerinnen und Mitbürgern in Bedburg zu Weihnachten eine besondere Freude.
Packen Sie ein offenes Päckchen mit haltbaren, leckeren Lebensmitteln und dekorieren Sie diese festlich nach Ihren Vorstellungen.

Es wäre toll wenn möglichst viele Menschen diese tolle Aktion der Bedburger Tafel unterstützen würden.

 

Annahmestelle für Ihre Weihnachtspäckchen:

Schützenhaus (früher Notkirche), Augustinerallee, gegenüber des Krankenhauses

am Mittwoch, 14. Dezember 2016 von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Die Ausgabe an die bedürftigen Familien, Mitbürgerinnen und Mitbürger ist am:

Donnerstag, dem 15. Dezember 2016 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

 

Weiter Informationen über die Tafel finden sie unter dem Punkt „Partnerschaften“
oder der offiziellen Seite der Berburger Tafel
Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus

 

EMC Gives Back

EMC Gives Back

Mitarbeiter engagieren sich in sozialen Projekten

 

emc_logoDie Firma EMC ist nicht nur ein weltweit führender IT-Konzern sondern auch im Bereich soziales Engagement sehr aktiv. Durch das Programm „EMC Gives Back“ erhalten Mitarbeiter jedes Jahr die Möglichkeit sich während der Arbeitszeit an ehrenamtlichen Aktivitäten zu beteiligen.

So kam es, dass sich im Juli 10 Mitarbeiter von EMC zusammen mit ein paar Flüchtlingen sowie weiteren fleißigen Bedburger-Händen aufmachten, um das alte Lager in Kirchtroisdorf auszuräumen und die Möbel in unser neues Lager nach Bedburg zu bringen.emc1
Es zeichnete sich schnell ab, dass hier keine großartigen Management-, PM- oder Ingenieursfähigkeiten von Nöten waren, sondern lediglich jede Menge Arbeitskraft um alles unbeschädigt von A nach B zu transportieren. Nach mehreren Fahrten mit dem Transporter wurden alle Möbel im neuen Lager sortiert und gleichzeitig inventarisiert.
Nach getaner Arbeit gab es die entsprechende Belohnung. Die lokalen Helfer hatten Getränke und selbstgemachte Wraps organisiert. Bei netten Gesprächen mit den Mitarbeitern und Flüchtlingen ließen wir diesen großartigen Tag ausklingen.
Auf diesem Weg möchten wir uns als Ehrenamtler der Bedburger-Hände ganz herzlich für die tolle Unterstützung bei unserem Lagerumzug bedanken.

emc2Ohne diesen tatkräftigen Einsatz wäre es uns nicht möglich gewesen, so schnell und effizient die dringend erforderlichen Arbeiten umzusetzen.
Es ist toll zu sehen, dass sich eine Firma in der gezeigten Weise sozial engagiert.

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus

 

Ford spendet Regale

Ford spendet Regale

Ein Bericht von Frank Büttgen

 

Ich selbst bin seit Dezember 2014 in der Flüchtlingshilfe aktiv und als gelernter Handwerker an allem beteiligt, wofür man Werkzeug und ein paar Fachkenntnisse benötigt. Das geht über das Reparieren von Fahrrädern bis zur Demontage von Küchen und selbstverständlich auch deren Montage, wenn einer der neuen Mitbewohner in eine eigene Wohnung zieht.

 

Viele Sachen, die normalerweise zum Sperrmüll gehen, sich aber noch in einem guten Zustand befinden, werden uns gespendet.

_Regale1

Ein Traum von einem Regal

Da die Spendenfreudigkeit der Bedburger recht hoch ist,
wurde der von der Stadt Bedburg zur Verfügung gestellte ehemalige Klassenraum einer alten Schule schnell zu klein.
Über den Caritas-Verband und deren Sozialkaufhaus Carisma haben wir seit März diesen Jahres ein Lager mit wesentlich mehr Platz.

Damit wir die Haushaltsgeräte vernünftig lagern können wurde über die Anschaffung von Regalen nachgedacht. Stabile Regale sind aber teuer und Geld ist immer knapp. So kam die Idee mal auf der Arbeit nachzufragen.
Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus