Projekt Fahrradgarage startet am 01.05.2017

Wir suchen Fahrräder

Nachdem im vergangenen Jahr in Zusammenarbeit mit einem Mitarbeiter des Komissariat „Verkehrsunfallpräventionen“ ein Kurs Verkehrssicherheit angeboten wurde, starten wir nun ein weiteres Projekt im Bereich „Mobilität“.
Am 01.05.2017 fällt der Startschuss beim Projekt Fahrradgarage.

Ein ausführliche Beschreibung rund um das Projekt finden Sie unter unseren Initiativen –> Fahrradgarage

Damit die Fahrradgarage ein dauerhafter Erfolg werden kann, ist das Projekt auf Spenden angewiesen. Die Fahrradgarage ist daher immer auf der Suche nach halbwegs verkehrssicheren Fahrrädern, unfallfreien Fahrradhelmen und Kindersitzen.

Sie möchten unser Projekt gerne unterstützen und haben einen alten „Drahtesel“ den Sie spenden möchten?
Dann hinterlassen Sie uns doch gerne eine Nachricht unter 02272 / 9789624
oder schreiben uns eine Nachricht über das Kontaktformular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie den angezeigten Text ein
captcha

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung https://bedburger-haende.de/?page_id=530

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus
 

Aktion ‚Sauberes Bedburg‘ 2017

Sauberes Bedburg

Wie bereits im letzten Jahr zugesagt, waren wir dieses Jahr wieder dabei um zusammen mit vielen anderen Bedbuger Bürgern unsere Stadt von achtlos weggeworfenem Müll zu befreien.

Alle packen zusammen an

Die Aktion Sauberes Bedburg ist ein Projekt der Stadt Bedburg, des Werbekreises Bedburg und der Werbegemeinschaft Kaster/Königshoven im Dienste des Umweltschutzes.

Der Schlossparkplatz in Bedburg und die Tennishalle in Kaster waren Sammelpunkte vieler fleissiger Helfer, die sich bei durchwachsenem Wetter gemeinsam auf den Weg machten. So gelang es innerhalb von 2 Stunden viele Säcke zu füllen, aber auch ein Kühlschrank, eine Gasflasche, Matratzen, 150 Pflastersteine und Küchenschränke mussten aus den Gebüschen gezogen werden.

Es war schön zu sehen, dass mit dieser Aktion nicht nur unsere Stadt ein wenig sauberer geworden ist, sondern dass damit auch ein kleines Stück Integration gelebt wurde.

Bis zum nächsten Jahr.

 

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus